Pflegeimmobilien NRW: Kapitalanlage mit Zukunft

Immobilien als Kapitalanlange boomen und sind längst kein Geheimtipp mehr, denn die Investition ist durchaus lohnenswert. Die Rentabilität von klassischen Kapitalanlagen wie Staatsanleihen befindet sich seit Jahren in einer Abwärtsspirale. Anleger weichen deswegen auf reale Vermögenswerte aus. Gleichzeitig ermöglicht diese Entwicklung die Aufnahme von Krediten zu günstigen Konditionen, so dass die Finanzierung einer Immobilie leichter wird. Sind Immobilien somit eine sichere Kapitalanlage?

Immobilien als Kapitalanlage

Nicht nur die Entwicklungen auf dem Finanzmarkt, auch die Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt selbst sprechen für die Investition in Immobilien als Kapitalanlage. Vor allem in bei Mietern beliebten Großstädten wie Köln, Berlin, Hamburg und München, aber auch in anderen Ballungsräumen wie beispielsweise dem Ruhrgebiet in NRW steigen die Mietpreise und damit auch die Immobilienpreise stetig. Wer jetzt investiert, kann in einigen Jahren entsprechend gewinnbringend verkaufen. Dieser Trend wird durch weitere demographische Veränderungen unterstützt: Immer mehr Menschen legen Wert auf großen Wohnraum und trotz rückgehender Geburtenrate sinkt die Anzahl der Haushalte kaum, da die Zahl der Single-Haushalte entgegensetzt ansteigt. Hinzu kommt, dass immer mehr Menschen in Deutschland vom Land in die Städte ziehen wo Ausbildungs- und Arbeistplätze existieren. Ähnlich verhält es sich mit der Ost-West-Abwanderung bei jüngeren Generationen.

Immobilien bieten außerdem den Vorteil keinen kurzfristigen Schwankungen zu unterliegen, wie es beispielsweise beim Aktienmarkt der Fall ist. Die Investitionen sind deswegen sicherer. Die Sicherheit wird weiterhin dadurch unterstützt, dass der Immobilienmarkt sehr transparent ist, so dass Preise und Entwicklungen relativ leicht einsehbar sind.

Aktuelle Angebote zu Pflegeimmobilien in NRW

neu
Pflegeimmobilien NRW, Weisweiler

Pflegeimmobilie „Neues Zentrum Weisweiler“

Rendite: ab 4,8 %
Pachtvertrag: 20 Jahre

» Mehr über die Pflegeimmobilie
neu
Pflegeimmobilien NRW, Sankt Augustin

Pflegeimmobilie mit betreuten Wohnungen in Sankt Augustin

Rendite: ab 4,6 %
Pachtvertrag: 10 Jahre

» Mehr über die Pflegeimmobilie

NRW als attraktiver Raum

Mit knapp 18 Millionen Einwohnern ist Nordrhein-Westfalen das bevölkerungsreichste und gleichzeitig dichtbesiedelste Bundesland Deutschlands. 29 der 76 deutschen Großstädte liegen in NRW. Das Rhein-Ruhr-Gebiet gehört zu den 30 größten Metropolregionen der Welt. Der Anteil der Über-65-Jährigen an der Bevölkerung Nordrhein-Westfalens wird Prognosen zu Folge bis 2050 auf fast 30 Prozent ansteigen. NRW ist somit als Ballungsraum eine der attraktivsten Regionen für Investitionen in Immobilien. Der gleichzeitig dem Trend entsprechend steigende Anteil an Älteren in der Bevölkerung spricht außerdem für die Investition in diesen Pflegeimmobilien als Immobilienart (S. auch Pflegemarkt). Beispiele für vergangene Pflegeimmobilien in Nordrhein-Westfalen sind in Solingen, Jüchen, Marl und Bensberg realisiert worden. Die Pächter und Betreiber dieser Immobilien heißen hierbei unter anderem Malteser Rhein-Ruhr, Gut Köttenich Gruppe, Pro-Talis und Carpe Diem.

Warum Pflegeimmobilien in NRW besonders rentabel sind

Pflegeimmobilien verbinden die Vorteile der Entwicklungen auf dem Immobilien- und Finanzmarkt mit der demographischen Entwicklung unserer Gesellschaft. Das Angebot von Pflegeimmobilien umfasst dabei Einrichtungen mit betreutem Wohnen, Pflegeappartements, Tagespflegeplätze aber auch die Sorge um Schwerstpflegefälle. Durch die immer schnellere Alterung unserer Gesellschaft werden solche Einrichtungen zunehmend wichtig. Entsprechend wächst der Pflegemarkt in Deutschland. Bei der Investition in Pflegeimmobilien in attraktiver Lage, wie beispielsweise im bevölkerungsstarken Nordrhein-Westfalen, können Sie mit der Kapitalanlage somit viele Vorteile auf einmal erzielen. Sie investieren in eine attraktive Anlage in idealer Lage, die deswegen nicht nur eine finanzielle Vorsorge, sondern auch Ihre eigene Altersvorsorge sein kann. Bei der Investition in eine Pflegeimmobilie in NRW haben Sie konkret folgende Vorteile:

Durch Pachteinnahmen von bis zu 5 % p.a. des Kaufpreises werden hohe und kontinuierliche Erträge erzielt. Langfristige Pachtverträge von 20 bis 25 Jahren führen dazu, dass diese Erträge auch dauerhaft gesichert sind. Eine Anpassungsklausel schützt Sie als Investor vor Inflationsentwicklungen. Da die Verwaltung einer Pflegeimmobilie Aufgabe des Betreibers der Einrichtung ist, haben Sie nahezu keinen Aufwand mit der Pflegeimmobilie. Ein großer Vorteil gegenüber dem Kauf anderer Immobilien! Mit der Investition in eine Pflegeimmobilie in NRW sichern Sie außerdem nicht nur Ihre finanzielle Zukunft, sondern in der Regel auch das Vorrecht auf Eigenebelegung der Immobilie. Wenn die Auslastung von Pflegeimmobilien in den kommenden Jahren noch stärker steigt und der Markt noch umkämpfter ist, sind Sie somit bereits versorgt. Der Steuervorteil beim Kauf von Immobilien greift auch bei Pflegeimmobilien. Diese werden mit 2 % über 50 Jahre abgeschrieben, das Mobiliar der Einrichtung mit 10 % über 10 Jahre. Auch der Verkauf einer Pflegeimmobilie aus dem Privatvermögen ist bereits nach 10 Jahren steuerfrei.

Pflegeimmobilien in attraktiven Regionen wie dem Ballungsraum NRW sind somit eine besonders rentable und sichere Investition, mit der Sie Ihre Zukunft gleich zweifach absichern.

Pflegeimmobilien in NRW anfragen