Neuer Pflegeheim Rating Report 2017

Der neuen Studie zufolge ist die wirtschaftliche Situation der deutschen Pflegeheime gut. Aber es wird in den kommenden Jahren zunehmend an Pflegeheimplätzen und entsprechendem Personal fehlen.

In dem gestern veröffentlichten „Pflegeheim Rating Report 2017“ des RWI-Leibniz Instituts für Wirtschaftsforschung ist der Pflegemarkt wirtschaftlich erfolgreich und wird auch in den folgenden Jahren ein großes Wachstum erfahren. So wird das Marktvolumen von aktuell ca. 47 auf über 66 Mrd. Euro im Jahr 2030 steigen. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt demnach um 34 Prozent auf rund 4,1 Millionen. Bis zu 400.000 zusätzliche vollstationäre Pflegeplätze und bis zu 475.000 Pflegefachkräfte und Beschäftigte werden hierfür benötigt. Allerdings ist die Zahl der gemeldeten offenen Stellen bereits heute auf einem historischen Höchststand.

Die Herausgeber der Studie „Pflegeheim Rating Report 2017“, Deloitte, RWI und hcb GmbH, empfehlen der Politik daher, die Rahmenbedingungen diesem Bedarf anzupassen.