EXPO Real – Experten zum Immobilienmarkt

Die Rahmenbedingungen seien gut in Deutschland und der Markt werde von Immobilieninvestoren weiterhin als sicherer Hafen geschätzt. Die Abwendung von der aktuell anhaltenden Niedrigzinsphase werde gemäßigt und zeitlich gestreckt verlaufen. So die Experten Harald Simons (Empirica), Andreas Pohl (Deutsche Hypo) und Claus Thomas (La Salle Investment Management), die an einer Diskussionsrunde teilnahmen.

„Auf den Wohnungsmärkten sind wir am Ende eines Zyklus angekommen“, und weiter „Verlängert die Politik diesen Zyklus mit Hilfe von Subventionen, sind schlechtere Qualitäten und ein unsanfte Landung zu befürchten“ sagte Professor Harald Simons von der Empirica-Geschäftsführung.

Als Faktoren für die Kaufpreissteigerungen der vergangenen Zeit sind hohe Geldzuflüsse von privaten wie institutionellen Investoren aus dem In- und Ausland und der damit einhergehende Anlagedruck zu nennen. Die Netto-Anfangsrenditen liegen zum Teil bei nur zwei Prozent, während die Investoren auf weitere Mietsteigerungen spekulieren. Das könnte sich als Irrtum erweisen, so Andreas Pohl.