Container Investments

Container – Ein verständlicher Sachwert

Die andauernde Niedrigzinsphase motiviert immer mehr Anleger über bewährte Anlagealternativen nachzudenken. Mit Container Investments bieten wir als autorisierter Partner privaten wie institutionellen Anlegern die Möglichkeit, von dem Wachstum des weltweiten Containermarktes zu profitieren.

Die Rendite eines Container Investments errechnet sich ausschließlich durch die Substanz- und Ertragskraft. Es handelt sich bei den Container Investments um einen Sachwert mit bereits bestehenden Mietverträgen und vierteljährlichen Mietzahlungen. Darüber hinaus bieten Container Investments meist eine kurze Laufzeit von 5 Jahren.

Warum in Container investieren?

Am Beispiel der letzten Wirtschaftskrise lässt sich der Unterschied zwischen einer Container-Investition und den immer wieder kritisierten Containerschiffs-Beteiligungen gut erklären.

Die weltweite Finanzkrise hatte dazu geführt, dass der internationale Güterverkehr stark zurückging und viele Containerschiffe auf Beschäftigung warteten. Dagegen konnte die Frachtcontainerbranche die Krise sehr gut bewältigen und teilweise sogar von ihr profitieren.

Vor der Krise waren die Auftragsbücher der Schiffswerften voll. Somit wurden trotz Finanzkrise weitere Schiffe gebaut, für die gar kein Bedarf bestand. Bei den Produzenten von Frachtcontainern sah es anders aus. Hier konnte die laufende Produktion sofort drastisch zurückgefahren werden. Derzeit sind über 37 Millionen Container (TEU) weltweit unterwegs. Während ständig alte Container ausgemustert werden, müssen Neue in den Umlauf gebracht werden.

Mit der Finanzkrise ist das Bestreben der Marktteilnehmer, Verbindlichkeiten bei Banken abzubauen, stark gestiegen. Die Marktteilnehmer verkaufen also Frachtcontainer aus ihrem Bestand, die dann wieder angemietet werden.

Langfristig sind die Vorzeichen gut. Die weltweite Containerflotte entwickelte sich von 27 Mio. TEU im Jahr 2009 auf über 37 Mio. TEU im Jahr 2015.

Zeitungsartikel:

Container – Eine Erfolgsgeschichte

container-erfolgsgeschichte

Leipzig 1969, Container-Umschlagsystem

Vor über 60 Jahren hat der Amerikaner Malcolm McLean mit einer simplen Kiste die Transport-Welt verändert. Damals im Jahre 1956 entschied sich der amerikanische Spediteur erstmals, Waren in einen Frachtcontainer zu packen und auf Reisen zu schicken. Dafür wurde er anfangs noch belächelt. Doch hatten seine stapelbaren Container zwei wesentliche Vorteile. Knapp 90 Prozent der Hafengebühren konnten einspart werden, und um eine Schiff zu be- und entladen dauerte es nur wenige Stunden, anstatt mehrerer Tage.

Trotz schneller Expansion konnte man sich erst 1964 schließlich auf ein Standardmaß für die Frachtcontainer einigen. Das sogenannte 20-Fuß-Modell ist 6,09 m lang, 2,35 m breit, 2,39 m hoch und steht für eine TEU (Twenty-Foot Equivalent Unit).

Heute hat seine Erfindung den weltweiten Güterverkehr revolutioniert. Gut 90 % aller verladenen Waren werden heute in Frachtcontainern transportiert. Die Bedeutung des Transports in Containern kann auch daran ermessen werden, dass mittlerweile Maschinenbauteile nach Containermaßen konstruiert werden, damit sie möglichst günstig von einem Teil der Erde zu einem anderen gebracht werden können. Wie günstig die Containertransporte eigentlich sind, erkennt man z.B. daran, dass der Transport einer Flasche Wein von Australien nach Europa im Preis nur noch wenige Cent ausmacht.

Container-Hafen-Hamburg

Container-Terminal Altenwerder in Hamburg

Die großen Häfen der Welt bereiten sich auf einen immer weiter wachsenden Containerumschlag vor. So entsteht im Hamburger Hafen die Erweiterung des vollautomatisierten Containerlagers. Die Anzahl der Lagerplätze im Hafen soll von 30.000 auf 70.000 ausgebaut werden. Die nur noch per Computer und Funk gesteuerte Logistik soll in der Lage sein, die Kapazität des Terminals von 2,7 auf über 5 Millionen Frachtcontainer pro Jahr zu erweitern.

Bereits im Jahr 2008 machte das Umschlagvolumen der Containerschifffahrt bereits zwei Drittel des gesamten grenzüberschreitenden Warenverkehrs aus. Heute sind weltweit über 37 Millionen Frachtcontainer (TEU) auf dem Land und auf der See im Einsatz – Tendenz steigend.

Informieren Sie sich unverbindlich! Gerne übersenden wir Ihnen detaillierte Unterlagen zu Container Investments und beraten Sie persönlich.

 

Hinweis: Da es sich um eine Vermögensanlage nach dem Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) handelt, raten wir vor der Investition zu einer persönlichen Beratung.

Jetzt anfragen