Private Rentenversicherung

Die klassische Altersvorsorge

Die private Rentenversicherung zählt in Deutschland zu den beliebtesten Vorsorgeprodukten. Denn sie funktioniert einfach, ist leicht zu verstehen und bietet Steuervorteile. Allerdings sind die am Markt verfügbaren Produkte zahlreich und es herrschen enorme Qualitätsunterschiede.

Die Anforderungen an eine private Rentenversicherung sollten so individuell sein wie die eigene Lebenssituation. Daher empfehlen wir vor dem Abschluss einer Rentenversicherung stets eine unabhängige und qualifizierte Beratung.

Wie funktioniert die private Rentenversicherung?

Ziel der klassischen Rentenversicherungen ist der Aufbau einer lebenslangen Renteneinnahme. Anders als bei der Lebensversicherung, bei der das Risiko eines frühen Todes versichert wird, sorgt man bei der privaten Rentenversicherung für ein langes Leben vor.

Hierbei zahlen die Versicherungsnehmer einen Beitrag an eine Versicherung. Diese Beitragszahlungen werden vom Versicherungsunternehmen in den so genannten Deckungsstock investiert. Dabei ist zu beachten, dass nicht der gesamte Versicherungsbeitrag in den Deckungsstock fließt, sondern zunächst Verwaltungs- und Risikokosten abgezogen werden.

Dieser Deckungsstock besteht überwiegend aus Rentenpapieren. Die Emittenten dieser Rentenpapiere müssen über eine gute Bonität verfügen, so dass die Rückzahlung der angelegten Gelder mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolgt und diese sicher angelegt sind. Das Versicherungsunternehmen muss dabei dem Versicherungsnehmer den so genannten Garantiezins auf den Deckungsstock gewährleisten.

Bei Erreichen des vereinbarten Rentenbeginns hat der Versicherungsnehmer meist die Wahl, ob er das im Deckungsstock gebildete Kapital als Einmalzahlung ausgezahlt haben, oder ob er eine lebenslange Rente vom Versicherungsunternehmen erhalten möchte.

Bei der Höhe der lebenslangen Rente setzt sich das System aus Garantien und nicht garantierten Überschüssen fort. Aufgrund des Garantiezinses erhält der Versicherungsnehmer auch eine garantierte lebenslange Rente. Zusätzlich erhält er eine Rente aus den erwirtschafteten Überschüssen.

Im Alter können sich die Versicherten dann über vergleichsweise niedrige Steuersätze freuen. Wer ab dem 65. Lebensjahr Leistungen aus einer privaten Rentenversicherung bezieht, versteuert nur 18 Prozent der gezahlten Rente. In diesem Beispiel sind somit 82 % der vereinnahmten Rentenleistung vollständig steuerfrei.

Für Fragen rund um das Thema privaten Rentenversicherung steht Ihnen unser Beraterteam gerne fachkompetent zur Seite.

Jetzt anfragen